Archiv für November 2011

Strafverfolgung mal anders

Wie zum Beispiel auf Spiegel-Online (und an vielen anderen Stellen im Netz) zu lesen, waren hier die US-Behörden (hier: Ohio). Amerikanische Bericht findet man z.B. hier und hier.

Man beachte die hohe Strafe von gut 17 Jahren, obwohl es beim versuchten sexualisierten Übergriff auf ein Kind blieb („charges of attempted sex trafficking of children and a count of travel with intent to engage in illicit sexual conduct”) und der Angeklagte sich schuldig bekannte.

Eine so robuste Strafverfolgung wird man in Deutschland lange suchen.

Links

Ich habe die Links jetzt ent-schubladisiert. Letztlich bin ich zum Schluss gekommen, dass jegliche Überschriften/Schubladen den verlinkten Seiten und Blogs nicht gerecht werden. Leser_innen mögen sich bitte ihre eigene Meinung und (Nicht-)Einordnung dazu bilden.

I decided to un-heading-ify the links section. I came to the conclusion that assigning headings/sections to links would narrow down the pages and blogs in a way that wouldn‘t be a fair representation to what they actually offer. Readers are invited to conceive of their own thoughts about them and what they‘re about – if you like, of course.